Logo

Unsere Schließzeit findet in diesem Sommer vom 16.-29. Juli statt. Ab Montag, den 30.07. sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für euch da.

Die schwarzwurzel wird 5 Jahre alt! Wie die Zeit vergeht, nicht wahr? Wir finden, dass es der perfekte Anlass ist, um mal so richtig schön zu feiern. Und zwar am Pfingstsonntag, dem 20. Mai 2018 ab ca. 18h in der Spelunke (am Radweg, der die Gießerstraße mit der Naumburger verbindet).

Falls uns jemand etwas schenken möchte: wir würden uns über kleine Darbietungen freuen, sei es musikalisch (nur unplugged und a cappella), Gedichte, Akrobatik, Jonglage, etc. etc... Auch freuen wir uns über kleine Leckereien für das Mitbringbuffet. Bitte beides gerne auf eine bald im Laden aushängende Liste eintragen. Ansonsten wird es auch für Kinder etwas zu tun geben und später werden DJ‘s und Djanes dafür sorgen, dass wir das Tanzbein schwingen können – auch wenn ihr euch hier einbringen möchtet, tragt es im Aushang ein. Wir freuen uns darauf, mit euch zu feiern!

Es ist wieder so weit, der Sommer ist da! Und wie immer ist die schwarzwurzel im Sommer 2 Wochen geschlossen. Diesmal ist es folgender Zeitraum:

17.07.2017 bis 30.07.2017

Wir werden die Zeit nutzen, um ein paar Wartungs- und Grundreinigungsarbeiten zu erledigen und natürlich um ein bisschen Urlaub zu machen.

Erfahrungsgemäß ist der Laden am Samstag vor der Schließzeit immer sehr gut besucht. Wenn ihr also eure Vorratseinkäufe plant, könnt ihr dies ja mit berücksichtigen.

Bis dahin eine schöne Sommerzeit!

Euer schwarzwurzel-Team

Im Rahmen des Lesefestivals 'Leipzig liest' veranstaltet die schwarzwurzel eine Lesung mit Peter Bierl zum Thema:

„Grüne Braune: Umwelt-, Tier- und Heimatschutz von rechts“.

Am 25.3.17 um 17 Uhr im Handstand & Moral
(Merseburger Straße 88b).

Umweltschutz ist nicht per se links, sondern hat braune Wurzeln und Kontinuitäten. Die ersten Grünen waren Lebensreformer und Heimatschützer. Ihre Vertreter bepflanzten die Seitenstreifen von Hitlers Autobahnen mit heimischen Gewächsen, entwarfen Landschaftspläne zur Eindeutschung von erobertem Lebensraum im Osten und testeten die biodynamische Landwirtschaft in Konzentrationslagern. Germanenmythen und Judenhass, Eugenik und Bevölkerungsregulierung prägten noch die Anfänge der modernen Ökologiebewegung und der Grünen.

Heute agitieren NPD und Kameradschaften gegen Gentechnik und Atomkraft, weil sie deutsches Erbgut schädigen. Für Tiefenökologen und Biozentristen ist der Mensch eine Plage, das Krebsgeschwür der Erde, statt den Kapitalismus als Ursache für ökologische Zerstörungen anzugreifen. Einwanderung lehnen sie ab. Postwachstumsökonomen prangern eine Zinsknechtschaft an und favorisieren einen regionalen Kleinkapitalismus.

Umweltschützer und Globalisierungskritiker wollen die Vielfalt der Kulturen bewahren, als handele es sich um verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Der Gedanke eines solchen Ethnozoos geht auf Vorstellungen der Neuen Rechten zurück, die damit den altbekannten Rassismus kaschierten. Dabei haben sich Kulturen immer entwickelt und vermischt und manche kulturelle „Eigenheit“ wie Genitalverstümmlung oder Homophobie sollte sofort zugunsten einer globalen Monokultur der Solidarität und Selbstbestimmung eingeebnet werden.

Der Journalist Peter Bierl stellt in seinem Vortrag die braune Geschichte des Umweltschutzes und aktuelle Erscheinungsformen kritisch dar. Er ist Autor von „Grüne Braune: Umwelt-, Tier- und Heimatschutz von rechts“ (Unrast-Verlag 2014), „Schwundgeld, Freiwirtschaft und Rassenwahn. Kapitalismuskritik von rechts: Der Fall Silvio Gesell“ (Konkret-Verlag, 2012) sowie „Wurzelrassen, Erzengel und Volksgeister. Die Anthroposophie Rudolf Steiners und die Waldorfpädagogik“ (Konkret, 2005).

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Getränke werden gegen Spende angeboten.

Die Sonne lacht, der Sommer naht. Und damit auch unsere jährliche Sommerschließzeit. Vom 18. bis zum 30. Juli 2016 bleibt der Laden zu.

Wir nutzen die Zeit für kleinere Renovierungsarbeiten, Großputz und ähnliches.

Ab 1. August 2016 sind wir dann wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für euch da.

Übrigens: Auch die Bäckerei Bachmann macht Urlaub, und zwar bereits in der Woche vor unserer Schließzeit. Wir können also in der Woche vom 11. bis 16. Juli 2016 leider kein Bachmann-Brot anbieten.

 

Seit einiger Zeit bieten wir im Laden freien WLAN-Zugang über einen Freifunk-Router an.
„Freifunk steht für freie Kommunikation in digitalen Datennetzen. Wir verstehen frei als öffentlich zugänglich, nicht kommerziell, im Besitz der Gemeinschaft und unzensiert.“ (http://freifunk.net/)
Bitte beachtet bei der Nutzung: Die Bandbreite ist begrenzt, also bitte keine großen Datenmengen transferieren. Und: Da es sich um einen offenen Zugang handelt, kann unverschlüsselter Datenverkehr von anderen belauscht werden. Also, achtet auf verschlüsselte Kommunikation!

Sonderöffnungszeit, Schließzeit & Festtagsbestellungen

Am Mittwoch, dem 23.12.2015 öffnen wir den Laden bereits um 9 Uhr!

Am 24.12.2015 haben wir dann nochmal von 9 bis 13 Uhr für euch geöffnet.

Solltet ihr für Feiertage und Schließzeit größere Mengen eines bestimmten Artikels brauchen: bestellt diesen bitte rechtzeitig vor! Solltet ihr Festtagsbraten oder Ähnliches (vegan & unvegan) verspeisen wollen, dann könnt ihr diese bis 2. Dezember mit einem an der Theke ausliegenden Formular vorbestellen. (Dieses vom Großhändler zur Verfügung gestellte Formular enthält leider nur die Nicht-Mitgliederpreise. Auf Nachfrage können wir euch natürlich auch die Mitgliederpreise nennen.)

Vom 28.12.2015 bis zum 3.1.2016 bleibt der Laden zu!

Ab 4.1. sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Euch da.
In der ersten Januar-Woche hat die Bäckerei Bachmann noch Urlaub und wird uns in dieser Zeit also nicht beliefern.

Im Rahmen von 'Leipzig liest' haben wir Peter Bierl eingeladen aus seinem Buch „Wurzelrassen, Erzengel und Volksgeister. Die Anthroposophie Rudolf Steiners und die Waldorfpädagogik“ zu lesen. Die Lesung findet im Erdgeschoß der Kunterbunten 19 (Georg-Schwarz-Straße 19) statt.

Durch den Anbauverband 'demeter' sind wir als Ladenkollektiv mit der Anthroposophie konfrontiert. Und immer wieder stellen wir fest, daß wir recht wenig wissen über die ideologischen Hintergründe dieser Weltanschauung. Peter Bierl hat sich genau damit kritisch auseinandergesetzt. Wir laden alle Interessierten zur Lesung und zur anschließenden Diskussion mit dem Autor und uns ein.

 

Ab sofort gibt es wieder Gutscheine für die schwarzwurzel!

Diese können mit einem individuellen Wunschbetrag aufgeladen werden. Damit können sowohl Mitlieder als auch Nicht-Mitglieder bei uns einkaufen. Außerdem  könnt ihr damit beispielsweise auch eine Probemitgliedschaft im Laden verschenken. Einfach den Mitgliedsbeitrag entsprechend der Haushaltgröße der Beschenkten aufbuchen lassen.

WEBSEITE VON PETERKREIBICH.EU